Das Boot Dhoni

Dhoni - Das Boot der Malediven .

Quelle Foto: mindbleeder.de

Das Dhoni - seit Jahrhunderten das traditionelle Boot der Malediver.

Das Dhoni ist das traditionelle Transportmittel der Malediven. Ursprünglich dienten diese Boote dem Fischfang sowie dem Transport von Waren, mittlerweile erfüllen sie viele Zwecke. Mit einem Dieselmotor ausgestattet, bringen die Dhonis die Touristen von Male', der Hauptstadt der Malediven aus, zu den verschiedenen Inseln der Atolle, zum Ausgangspunkt eines Tauchgangs oder dienen als Ausflugsboot für ein "Inselhopping" zu benachbarten Inseln.

Als die schönsten, aber nur noch selten anzutreffenden Dhonis gelten die Mas Dhonis. Dieses etwa 10 m langen und 4 bis 5 m breiten Fischerdhonis mit Segel werden speziell für den Fischfang innerhalb des schützenden Atollrings gebaut. Da sie sehr einfach gebaut sind, würden sie den Bedingungen außerhalb des Riffs nicht standhalten. Die mit Motoren ausgestatteten Dhonis sind die sogenannten Ingeenu Dhonis (Engine Dhonis). Im Unterschied zu den Segeldhonis können sie den Fischschwärmen auch über die Riffkante hinaus folgen und über Nacht die Fischfangquote erheblich erhöhen.

Interessiert Sie auch:

Quelle: de.wikipedia.org

Werbung:

Republic of Maldives

700 km südwestlich der Südspitze Indiens liegt ein Paradies im Indischen Ozean.
Die Malediven sind ein bezauberndes Archipel aus 1'196 Inseln in 19 Inselgruppen ganz unterschiedlichen Charakters, mit zarten Korallenriffen und Azurblauen Lagunen.
Die Nord-Süd-Ausdehnung der Malediven beträgt etwa 800 km und die Ost-West-Ausdehnung an der breitesten Stelle 130 km.

Quelle: Google Maps

Malediven Highlights

Malediven Geschichte im Überblick:
- 4000 Jahre alte Archäologische Funde
- Jahrhunderte des Buddhismus
- Arabische Einfluss und Islam als Staatsreligion
- Beginn europäischen Enflusses
- Unabhängigkeit und UNO-Beitritt
- Malediven und Tourismus
Mehr erfahren...

Quelle: world-tourismus.com